Die geheimen Staaten von Amerika

Neue Serie - drei Folgen

montags, 20:15 Uhr

Als im Sommer 2013 der erste Artikel über das geheime Internet-Spähprogramm „Prism“ erschien, erfuhr die Öffentlichkeit zum ersten Mal vom Ausmaß ihrer möglichen Überwachung. Informationen dazu hatte der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden geliefert. Dafür zahlte er einen hohen Preis: Bis heute sind amerikanische Behörden hinter ihm her.

Edward Snowden war zunächst nach Hongkong, später nach Russland geflohen. Mit dabei hatte er 1,7 Millionen geheime Dokumente der US-Regierung über weltweite Spionageoperationen. Die dreiteilige Dokumentation beleuchtet außerdem: Welche Folgen zogen die weltweiten Abhörprogramme nach sich?

Als im Juni 2013 der erste Artikel über das geheime Internet-Spähprogramm "Prism" erschien, erfuhr die Öffentlichkeit zum ersten Mal vom Ausmaß ihrer möglichen Überwachung. Informationen dazu hatte der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden geliefert. Dafür zahlte er einen hohen Preis: Bis heute sind amerikanische Behörden hinter ihm her. Snowden war zunächst nach Hongkong, später nach Russland geflohen. Mit dabei hatte er 1,7 Millionen geheime Dokumente der US-Regierung über weltweite Spionageoperationen.

Als im Juni 2013 der erste Artikel über das geheime Internet-Spähprogramm "Prism" erschien, erfuhr die Öffentlichkeit zum ersten Mal vom Ausmaß ihrer möglichen Überwachung. Informationen dazu hatte der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden geliefert. Dafür zahlte er einen hohen Preis: Bis heute sind amerikanische Behörden hinter ihm her. Snowden war zunächst nach Hongkong, später nach Russland geflohen. Mit dabei hatte er 1,7 Millionen geheime Dokumente der US-Regierung über weltweite Spionageoperationen.

Sendetermine

Montag, 15.10.2018 20:15
Dienstag, 16.10.2018 14:05
Donnerstag, 18.10.2018 01:05
Donnerstag, 18.10.2018 08:10

Als im Juni 2013 der erste Artikel über das geheime Internet-Spähprogramm "Prism" erschien, erfuhr die Öffentlichkeit zum ersten Mal vom Ausmaß ihrer möglichen Überwachung. Informationen dazu hatte der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden geliefert. Dafür zahlte er einen hohen Preis: Bis heute sind amerikanische Behörden hinter ihm her. Snowden war zunächst nach Hongkong, später nach Russland geflohen. Mit dabei hatte er 1,7 Millionen geheime Dokumente der US-Regierung über weltweite Spionageoperationen.

Sendetermine

Montag, 22.10.2018 20:15
Dienstag, 23.10.2018 14:10
Donnerstag, 25.10.2018 00:25

Zurück

Hier können Sie SPIEGEL Geschichte empfangen

Entdecken Sie auch

SPIEGEL TV Wissen - Spannende Reportagen in brillanter HD-Qualität.

EINESTAGES - Das Portal für Zeitgeschichte(n) auf SPIEGEL ONLINE.

Täglich neue faszinierende Einblicke in vergangene Epochen. 

© 2018 - SPIEGEL TV GESCHICHTE + WISSEN GMBH & CO. KG