Fake War - Propaganda im Krieg

Neue Serie

ab 21. Mai, montags, 21:00 Uhr

Propaganda ist Meinungsmache und wird eingesetzt, seit Menschen über Menschen herrschen. In Kriegszeiten läuft sie Hochform auf, um den Gegner zu demoralisieren, die eigenen Truppen anzuheizen und die Heimatfront zum Durchhalten anzuspornen. In der Kriegspropaganda werden Worte und Bilder zu Waffen, die mindestens genauso rücksichtlos benutzt werden wie Bomben und Maschinengewehre auf dem echten Schlachtfeld. Erstes Opfer ist dabei immer die Wahrheit. Manipulation, Täuschung und Lüge sind die Werkzeuge jedes Kriegspropagandisten.

Die Dokumentationsreihe "Fake War - Propaganda im Krieg“ erzählt die Geschichte der modernen Kriegspropaganda. Nach dem ersten großen

Einsatz der neuen Massenmedien im Ersten Weltkrieg wurde die Propaganda durch die Nationalsozialisten weiter perfektioniert. Joseph Goebbels und sein "Propagandaministerium" stehen für skrupellosen Medienmissbrauch und Massenverführung Der Vietnamkrieg gilt als erster „Fernseh-Krieg“ der Geschichte. Zum ersten Mal gelangten bewegte Bilder vom Kriegsgeschehen in fast jeden privaten Haushalt. Unzensiert. Doch die USA lernten aus der Niederlage in Vietnam. Alle Darstellungen des Irakkrieges 1991 wurden inszeniert oder zensiert. Die Berichterstattung wurde nur ausgewählten Journalisten gestattet. Aktuellstes Beispiel: Der "Islamische Staat" gibt Millionen für professionelle Terror-Propaganda aus. Verbreitet wird sie über soziale Netzwerke und im Internet.

Stimmungsmache mit Gräuelgeschichten und Heldenlegenden auf Postkarten, Plakaten, Fotos und Film: Der Erste Weltkrieg war das erste massenmediale Ereignis der Moderne und ein Experimentierfeld für völlig neuartige Propagandastrategien. Sie wurden neben Maschinengewehren, Panzern, U-Booten und Flugzeugen eine der "neuen Waffen" der modernen Kriegsführung. Die Propaganda des Ersten Weltkriegs schuf Bilder in den Köpfen der Menschen, die bis heute wirken und setzte Maßstäbe, die nur wenige Jahre später von den Nationalsozialisten zur perfiden Perfektion geführt werden sollten.

Sendetermine

Dienstag, 22.05.2018 13:45
Donnerstag, 24.05.2018 02:50
Donnerstag, 24.05.2018 06:50

Die Nationalsozialisten setzen von Anfang an auf Propaganda und sehen in ihr eine eigenständige Kriegswaffe. Joseph Goebbels und sein "Propagandaministerium" stehen für skrupellosen Medienmissbrauch und Massenverführung. Aggressive Rhetorik, Führerkult und Rituale für die Massen werden mit einem noch nie dagewesenen Medieneinsatz unterstützt.

Sendetermine

Montag, 28.05.2018 21:00
Dienstag, 29.05.2018 13:40
Donnerstag, 31.05.2018 03:40
Donnerstag, 31.05.2018 07:20

Der Vietnamkrieg gilt als erster "Fernseh-Krieg" der Geschichte. Zum ersten Mal gelangten bewegte Bilder vom Kriegsgeschehen in fast jeden privaten Haushalt. Unzensiert - auch das erst- und einmalig in der modernen Kriegsberichterstattung. Mit Folgen. Die Bilder der flächendeckenden Abwürfe von Napalmbomben, das nackte Mädchen, das schreiend vor einer Feuerwolke flieht, haben sich eingebrannt in das Gedächtnis der Menschheit.

Sendetermine

Montag, 04.06.2018 21:00
Dienstag, 05.06.2018 14:50

Als im Februar 1991 die ersten Bomben auf Bagdad fielen, glich der Krieg einem gigantischen Videospiel: futuristisch anmutende Bilder, in Millionen Haushalte transportiert von CNN, für das Pentagon organisiert von einer PR-Agentur. Die fatalen Folgen der Angriffe auf die Bevölkerung konnte der Zuschauer nur erahnen. Die USA hatten aus der Niederlage in Vietnam gelernt. Alle Darstellungen des Irakkrieges 1991 wurden inszeniert oder zensiert. Die Berichterstattung wurde nur ausgewählten Journalisten gestattet. Für diese eingeschränkte Berichterstattung erntete die US-Regierung viel Kritik.

Sendetermine

Montag, 11.06.2018 21:00
Dienstag, 12.06.2018 13:50
Donnerstag, 14.06.2018 02:40
Donnerstag, 14.06.2018 08:05

Der "Islamische Staat" gibt Millionen für die Produktion professioneller Terror-Propaganda aus. Verbreitet wird sie über soziale Netzwerke und im Internet. Wo sich Menschen ihre Meinung mithilfe von Massenmedien bilden, hat Propaganda leichtes Spiel: Hetze, Hass und Meinungsmache kursieren im weltweiten Netz ganz ungehindert. Rund um die Kriegsschauplätze, an denen täglich Menschen sterben, ist ein Informationskrieg entbrannt, eine dauerhafte Propagandaschlacht um Deutungshoheiten und Rechtfertigungsgründe.

Sendetermine

Montag, 18.06.2018 21:05
Dienstag, 19.06.2018 14:55
Donnerstag, 21.06.2018 02:55
Donnerstag, 21.06.2018 07:40

Zurück

Hier können Sie SPIEGEL Geschichte empfangen

Entdecken Sie auch

SPIEGEL TV Wissen - Spannende Reportagen in brillanter HD-Qualität.

EINESTAGES - Das Portal für Zeitgeschichte(n) auf SPIEGEL ONLINE.

Täglich neue faszinierende Einblicke in vergangene Epochen. 

© 2018 - SPIEGEL TV GESCHICHTE + WISSEN GMBH & CO. KG - Made with by dieUTOPIANER.de