Der braune Terror

Dreiteilige Dokumentation

Sonntag, 19. September, 20:15

Der Verfassungsschutz nennt Rechtsextremismus und -terrorismus die größte Gefahr für die Demokratie. Die Sicherheitsbehörden gehen von 32.000 Rechtsextremen in Deutschland aus, 13.000 gelten als gewaltorientiert.

Die Dokumentation nimmt verschiedene rechtsextreme Szenen in den Blick und zeigt bisher unveröffentlichtes Filmmaterial. Was waren die Hintergründe der rechten Mordanschläge in München, Kassel, Halle und Hanau? Welche Gefahr ging von den beiden Gruppierungen „Gruppe S.“ und „Revolution Chemnitz“ aus, die von den Sicherheitsbehörden festgenommen wurden?

Wer sind die aktuellen Akteure auf rechten Demonstrationen und Veranstaltungen? Welche Gruppierungen stehen hinter den Aktivisten, was sind ihre Ziele? Wie wird die Corona-Krise von Rechtsextremen instrumentalisiert? Welche Rolle spielt der Terror des NSU bis heute in Deutschland?

Vor allem aber zeigt die Dokumentation auf, wie sich der Staat gegen den Rechtsextremismus zur Wehr setzt: zum einen durch die Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden sowie den Verfassungsschutz. Zum anderen durch das mutige Engagement der Bürger, in Form von Instituten, Vereinen, Verbänden, Blogs und Social Media.

 

Der NSU-Terror steht für die größte rechtsextreme Mordserie der Bundesrepublik. Mehrere Untersuchungsausschüsse und auch der Gerichtsprozess sollten aufklären, wie sich die Täter radikalisierten, warum die Sicherheitsbehörden wie der Verfassungsschutz versagten und wie groß das Netzwerk der Rechtsterroristen gewesen ist. Welche Auswirkungen zeigt der NSU-Terror - bis heute?

Sendetermine

Sonntag, 19.09.2021 20:15
Sonntag, 19.09.2021 23:15

München, Kassel, Halle, Hanau sind die Tatorte neuer rechtsextremer Hassverbrechen, mit 22 Todesopfern. Die Täter handelten jeweils allein, so der aktuelle Kenntnisstand. Was macht den Tätertypus "lonely wolf" so gefährlich? Was bedeutet "Hassverbrechen"? Wo und wie gedeiht dieser Hass? Gibt es einen rechten Resonanzboden dazu?

Sendetermine

Sonntag, 19.09.2021 21:00
Sonntag, 19.09.2021 23:55

Als Anfang 2020 die Corona-Krise weltweit ausbricht, findet das Virus in der rechten und rechtsextremistischen Szene große Beachtung. Rechte Aktivisten nehmen die Pandemie zum Anlass, um die Öffentlichkeit weiter zu verunsichern, das Vertrauen in die Bundesregierung zu untergraben und Verschwörungsmythen zu befeuern.

Sendetermine

Sonntag, 19.09.2021 21:40
Montag, 20.09.2021 00:45

Zurück

Hier können Sie SPIEGEL Geschichte empfangen

Entdecken Sie auch

SPIEGEL TV Wissen - Spannende Reportagen in brillanter HD-Qualität.

Täglich neue faszinierende Einblicke in vergangene Epochen. 

© 2021 - SPIEGEL TV GESCHICHTE + WISSEN GMBH & CO. KG