Aktuelles ProgrammMontag, 17.12.2018

Es läuft
00:40

Wien 1918 - Untergang und Neuanfang

Am 12. November 1918, einen Tag dem Ende des Ersten Weltkriegs, wird in Wien die Republik ausgerufen. Der Verlust der Kronländer und der folgende wirtschaftliche Zusammenbruch treffen die Stadt Wien besonders hart: Es gibt kaum zu essen, kaum zu heizen. Eine galoppierende Inflation bringt massenhafte Verarmung. Und doch zeigt sich sofort auch wieder ein anderes Wien - eine Stadt der Bälle, der Vergnügungen, von Theater und Oper, Kunst und Wissenschaft. Wenig später wird die Stadt mit ehrgeizigen Schul-, Sozial- und Wohnprojekten zur Modellmetropole des frühen 20. Jahrhunderts.

Es folgt
01:30

Der längste Tag - 18 Stunden, die Österreichs Schicksal entscheiden

Der 11. März 1938 ist ein entscheidender Tag in der österreichischen Geschichte. Am frühen Morgen wird der damalige Bundeskanzler Kurt von Schuschnigg mit der Meldung geweckt, die Grenze zum Deutschen Reich sei gesperrt. Zwei Tage vor der für den Sonntag anberaumten Volksbefragung über die Unabhängigkeit Österreichs eskalieren die Drohungen Hitler-Deutschlands. Österreich kapituliert unter dem Druck der Deutschen. Die Nationalsozialisten übernehmen die Macht. Willkürherrschaft und Terror beginnen bereits am frühen Morgen des 12. März mit dem Einmarsch deutscher Truppen.

Tagestipp
20:15

Kinder der Schande

Im Frühling 2014 wurde in der irischen Kleinstadt Tuam auf dem Grundstück eines ehemaligen Heimes für unverheiratete Mütter ein Massengrab entdeckt: Die Überreste von 800 Babys und Kindern sind hier vergraben - gestorben an Hunger, an schlechter Versorgung, an Krankheiten. Bis in die 1990er Jahre hinein betrieb die katholische Kirche in Irland dutzende solcher Heime für ledige Mütter. Die Schande, die im erzkatholischen Irland auf ihnen lag, war offensichtlich so groß, dass der Tod der Kinder in Kauf genommen wurde. Bis heute weigern sich Land und Kirche, sich dieser Vergangenheit zu stellen.

Das Beste aus der Wochenschau

Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau beleuchtet in jeder Folge einen Monat deutscher Zeitgeschichte, von 1949 bis 1969. Basierend auf dem historischen Bildmaterial der Deutschen Wochenschauen dient die Reihe als Fenster in eine andere Zeit. Die Spannweite der Beiträge reicht von relevanten Ereignissen des nationalen Zeitgeschehens bis hin zu Sport, Mode und Technik. Es ist ein vielschichtiges Tagebuch der Deutschen - es berührt, weckt Erinnerungen, überrascht.

Sehen Sie hier in einem Ausschnitt, was die Deutschen vor 50 Jahren bewegte, im Dezember 1968:

Hier können Sie SPIEGEL Geschichte empfangen

Entdecken Sie auch

SPIEGEL TV Wissen - Spannende Reportagen in brillanter HD-Qualität.

EINESTAGES - Das Portal für Zeitgeschichte(n) auf SPIEGEL ONLINE.

Täglich neue faszinierende Einblicke in vergangene Epochen. 

© 2018 - SPIEGEL TV GESCHICHTE + WISSEN GMBH & CO. KG