Die Concorde ist das erste und bis heute einzige zivile Passagierflugzeug, das Überschallgeschwindigkeit erreichte. Doch nicht nur Flugleistung und ihr charakteristisches Äußeres sind beeindruckend. Die Entwicklung dieses innovativen Flugzeuges wurde zu einem Politikum im Kalten Krieg und war ein Paradebeispiel europäischer Zusammenarbeit. Im Flugbetrieb ließ die Concorde Kontinente zusammenrücken, eroberte die Herzen des Jet-Set und trotzte dem Zeitgeist unbedingter wirtschaftlicher Rentabilität.

Zuerst aber mussten Großbritannien und Frankreich alle Hindernisse bewältigen, die Nationalstolz und logistische Probleme dem Projekt aufbürdeten. John F. Kennedy war über eine europäische Vorreiterrolle bei

zivilen Überschallflugzeugen alles andere als begeistert. Und die Sowjetunion beeilte sich, mit der Tupolew Tu-144, der sogenannten "Concordski", ein Konkurrenzprodukt an den Start zu bringen.

Ausgerechnet Fragen der Wirtschaftlichkeit und des Lärmschutzes bereiteten dem technischen Vorzeigeprojekt Concorde Probleme. Letztlich wurden nur 20 Exemplare gebaut, die jedoch jahrzehntelang zahlungskräftige Kunden überall auf der Welt begeisterten und in Bezug auf Flugsicherheit punkteten. Bis zu jenem schicksalsträchtigen Tag im Sommer des Jahres 2000.

Mehr zu diesem Highlight

Die Serie führt zu den Heiligtümern alter Kulturen auf vier verschiedenen Kontinenten. Dabei wird die Entstehung der Kultstätten unter die Lupe genommen. Aber auch die Geschichten und die Geheimnisse, die sie

umgeben. Von Irland zu der verlassenen Felsenstadt Petra in Jordanien, über die Orakel des antiken Griechenlands bis hin zum Chaco Canyon in den Vereinigten Staaten führt die Reise an sechs mystische Orte.

Mehr zu diesem Highlight

„Macht ist ein größerer Verführer als Geld oder Sex“ bestätigt der namhafte Hirnforscher Gerhard Roth. Was genau ist Macht, wie funktioniert sie? Wer kommt an die Macht, und wie? Wofür wird Macht eingesetzt, im Guten wie im Schlechten?

Die päpstlichen Inquisitoren des Mittelalters gingen nicht zimperlich mit ihr um, Adolf Hitler und das NS-Regime übten sie auf grausamste Weise aus und Diktatoren rund um den Erdball prägen bis heute die dunkle Seite

der Macht. Dem gegenüber steht ein positiver Machtbegriff, der freien Menschen das Zusammenwirken zugunsten des Gemeinwesens ermöglicht. Immer geht es bei Macht um Menschen, die ihren Willen auch gegen Widerstände durchsetzen.

Von Berlusconi bis zu Bankenkrise, von der Mafia bis Middelhoff und von Putin bis zu den Panama Papers: In der achtteiligen Serie geht es um die Machtfelder in Politik, Wirtschaft, Kriminalität, Religion, Medien und Sport.

Mehr zu diesem Highlight

Zum 1. Jahrestag der Bundestagswahl 2017: Was hat sich seit dem Einzug der AfD im Bundestag verändert? „Vogelschiss der Geschichte“, „Grenzen dichtmachen“, „in Anatolien entsorgen“: Kaum eine Woche vergeht, in der prominente AfD-Politiker nicht polarisieren, ausgrenzen oder hetzen.

12,6 Prozent der Wähler haben im September 2017 bei der Bundestagswahl für die „Alternative für Deutschland“ gestimmt. Damit ist zum ersten Mal seit Ende des Zweiten Weltkriegs eine rechtpopulistische Partei  in das höchste deutsche Abgeordnetenhaus eingezogen.

Was hat sich seit Einzug der AfD im Parlament geändert. wie haben die 92 Abgeordneten die Debatten beeinflusst, welche Anträge und Anfragen werden aus der Fraktion gestellt? Inwiefern beherrschen die von der AfD gesetzten Themen die öffentliche Diskussion? Warum spielen die sozialen Medien eine so zentrale Rolle bei der Partei, wofür nutzt die AfD Facebook und Co? Wie weit rechts steht die Partei tatsächlich? Was ist mit Fremdenfeindlichkeit, völkischen und rassistischen Äußerungen? Inwiefern bestehen Verbindungen zu rechtsextremen Gruppen?

Mehr zu diesem Highlight

Es ist angerichtet! Der Sonntagabend bietet feinstes Programm rund um Essen und Trinken. Wie entstand die heutige Küche, wie veränderten sich unsere Essgewohnheiten? Und wir zeigen außerdem, wie findig man in früheren Notzeiten auch mit Mangel umgehen konnte und satt wurde.

Professor Marin Trenk ist Ethnologe. Food-Ethnologe. Zusammen mit Sternekoch Christian Lohse untersucht er in der Dokumentation „Abschied vom Sonntagsbraten“ den Siegeszug von Pizza, Sushi und Döner. In seinen Seminaren befragt der Wissenschaftler regelmäßig Studenten nach ihren kulinarischen Vorlieben - und kriegt immer wieder die gleichen Antworten: Die deutsche Küche kennt kaum noch einer. Alle bevorzugen die thailändische, die japanische, die italienische Küche. Besonders letztere

fasziniert auch den englischen Historiker John Dickie: In der Doku-Serie „Delizia“ begibt er sich auf eine kulinarische Reise durch Italiens Geschichte. Womit stärkten sich die römischen Gladiatoren vor ihren Kämpfen? Welche Gewürze trafen den Geschmack der Oberschicht im alten Rom? Auf seinen weiteren kulinarischen Recherchen untersucht John Dickie den Einfluss der katholischen Kirche und der Politik auf die Kochkunst der Italiener. Was tischte Lucrezia Borgia beim Festbankett auf? Was hatte Napoleons Sieg in der Schlacht bei Marengo mit einem Hühnchengericht zu tun? John Dickie probiert alles und entdeckt Erstaunliches.

Diese und viele weitere kulinarische Dokumentationen gibt’s in der Reihe „Cooking History“.

Mehr zu diesem Highlight

Immer mittwochs zeigt SPIEGEL Geschichte die Faszination der Technik und erzählt die Geschichte der Forscher und Erfinder, die unsere Art zu leben für immer verändert haben. Es sind Geschichten von Helden, Genies, Spinnern und Erleuchteten. Menschen, deren bahnbrechende Erfindungen den Weg der Menschheit lenkten. Durch sie haben wir Elektrizität, das Flugzeug, die

Zeitung, den Computer, das Fernsehen. Aber auch die Atombombe. Doch nicht nur um die Tüftler und ihre Erfindungen dreht sich „Faszination Technik“. Sondern auch um diejenigen, die die High-Tech-Maschinen meisterlich beherrschen.

Mehr zu diesem Highlight

Das Verbrechen ist so alt wie die Menschheit selbst. Die Methoden, die Täter zu ermitteln, entwickeln sich auf faszinierende Weise weiter. Hier wirken technischer Fortschritt und kriminalistischer Scharfsinn zusammen. Und auch die Verbrecher gehen mit der Zeit.

Die Serie „Geschäftsmodell: kriminell“ schildert die Machenschaften von betrügerischen Finanzspekulanten wie den „Wolf of Wall Street“. Und nur im digitalen Zeitalter konnte Kim Dotcom Millionen absahnen. Der Gründer von

Megaupload wird beschuldigt, amerikanische Film- und Musikproduzenten um mehr als 500.000.000 Dollar betrogen zu haben.

Im Anschluss zeigt die Serie „Copycat Killers“ grausame Verbrechen, bei denen sich die Täter durch Filme zum Töten inspirieren ließen. Die Serie rekonstruiert eine Reihe nachgeahmter Verbrechen: Von „Taxi Driver“ oder „Natural Born Killers“ bis hin zu „Saw“ lieferten diverse Hollywood-Blockbuster das Drehbuch für reale Morde.

 

Mehr zu diesem Highlight
 

Hier können Sie SPIEGEL Geschichte empfangen

Entdecken Sie auch

SPIEGEL TV Wissen - Spannende Reportagen in brillanter HD-Qualität.

EINESTAGES - Das Portal für Zeitgeschichte(n) auf SPIEGEL ONLINE.

Täglich neue faszinierende Einblicke in vergangene Epochen. 

© 2018 - SPIEGEL TV GESCHICHTE + WISSEN GMBH & CO. KG - Made with by dieUTOPIANER.de