Die Alpen sind das bedeutendste Gebirge Europas. Über Jahrtausende hinweg entstand eine einzigartige Landschaft, in der Mensch und Natur sich wechselseitig prägten. Die Dokumentarserie nähert sich dieser faszinierenden Welt aus einer ungewohnten Perspektive - von oben.

Große Räume erfasst man am besten aus der Vogelschau. Sie bietet einen Überblick und gleichzeitig ästhetischen Hochgenuss. Die Kamera setzt die wichtigsten Gipfel der Alpen ebenso spektakulär in Szene wie die Menschen in den Tälern. Im Zusammenspiel von atemberaubenden Luftaufnahmen und eindringlichen Porträts entsteht ein zeitgemäßes Bild der Alpen.

Die Ästhetik der gleitenden Luftaufnahmen mit wackelfreien Extremzooms wird am Boden durch Kran und Miniskater aufgegriffen. Der Blick aus dem Hubschrauber zeigt die alpine Welt in ihrer ganzen Vielfalt, zeigt ihre Schönheit ebenso wie ihre Bedrohung.

Am Boden skizzieren eindringliche Porträts das Leben der Bergbewohner: Bäuerinnen, Hoteliers, Schäfer, Sportlerinnen, Mönche, Wissenschaftler und Lawinenhundeführer. Sie teilen ihre Wirklichkeit mit, aber auch ihre Träume und Visionen.

Mehr zu diesem Highlight

Robert Redfords Dokumentarserie schildert die Geschichte des Wilden Westens von 1865 bis 1890. Sie erzählt das Leben von Westernlegenden wie Jesse James, Billy the Kid, Wyatt Earp, General Custer, Crazy Horse und Sitting Bull.

Ergänzt werden die aufwendigen Spielszenen durch Interviews mit renommierten Historikern, und auch Schauspieler aus Westernfilmen kommen zu Wort: Robert Redford, James Caan, Kiefer Sutherland, Ed Harris, Danny Glover und andere.

1865 - der amerikanische Bürgerkrieg ist zu Ende. Die Nation blickt Richtung Westen. Jesse James, ein rebellischer Kämpfer und Gesetzloser, poliert dieWaffen. Nach Lt. Colonel George Custers Niederlage in der Schlacht am Little Bighorn belagert das Militär die Black Hills und zwingt Sitting Bull ins Exil nach Kanada. Nachdem die Büffel aus den Great Plains verschwunden sind, nehmen Kühe ihren Platz ein und Menschen siedeln sich an. Raue Städte wie Dodge City entstehen über Nacht. Die chaotischen Zustände im Westen sind bald nicht mehr tragbar. Jesse James staunt nicht schlecht, als er entdeckt, dass 10.000 Dollar Kopfgeld auf ihn ausgesetzt sind.

Mehr zu diesem Highlight

Die preisgekrönte Serie Babylon Berlin lässt das Berlin der Zwanzigerjahre wieder aufleben: eine freie, zügellose, aber auch brutale Zeit. SPIEGEL Geschichte zeigt in der Dokumentation Sündenbabel Berlin die echten Geschichten hinter der Serien-Story.

Berlin gilt in den zwanziger Jahren als die modernste Metropole Europas. So schwer die Deutschen sich mit der noch jungen Demokratie tun, so schrankenlos nutzen sie die neuen Freiheiten. In Zeiten von Wirtschaftskrisen und Hyperinflation kennen die Menschen kaum noch Grenzen und genießen den Tanz auf dem Vulkan.

Berlin ist zu dieser Zeit auch eine Metropole des Verbrechens. Besonders berüchtigt ist die Gegend um den Schlesischen Bahnhof, die Halbwelt verkehrt in der „Goldenen Spinne“ oder der „Kolibri Bar“. Kleinkriminelle

bieten Frauen, Rauschgift und Diebesgut feil. Angesichts dieser Verhältnisseist die Berliner Polizei gezwungen, mit neuartigen Ermittlungsmethoden die Aufklärungsrate zu verbessern. Vorreiter ist Ernst Gennat, der die Arbeit seines Teams von Mordermittlern neu organisiert. Der Kriminalist erkennt die Bedeutung der Spurensicherung und lässt ein Auto zum kriminaltechnischen Labor umrüsten. Vor allem seine Menschenkenntnis und sein Gedächtnis machen den „Kommissar vom Alexanderplatz“ schon zu Lebzeiten zu einer Legende.

Anhand von spektakulären Kriminalfällen zeigt die vierteilige Dokumentation Sündenbabel Berlin die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen während der Weimarer Republik. Und beweist, wie viel historische Wahrheit in der Serie Babylon Berlin steckt.

Mehr zu diesem Highlight

Dan Snow begibt sich auf Spurensuche ins Mittelalter. Er beleuchtet die Kämpfe und Intrigen zwischen Angelsachsen, Normannen und Wikingern um den englischen Thron. Im Jahr 1066 führten diese zur berühmten Schlacht bei Hastings, die die Geschichte Englands und Europas nachhaltig

beeinflusste. Dan Snow reist zu den historischen Stätten des Konflikts nach Frankreich, Norwegen und England. Auf der Grundlage neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und mit aufwendigen Spielszenen wird der Kampf um die englische Krone wieder lebendig.

Mehr zu diesem Highlight

Mehr als jede andere Biographie schildert „Die Hitler-Chronik" das europäische Alltagsleben zwischen 1889 und 1945 in eindrucksvollen Bildern. Die Serie bettet Hitlers Lebensgeschichte in ein halbes Jahrhundert Zeitgeschichte ein. Weitgehend chronologisch schildern die 13 Folgen das Leben Adolf Hitlers, in Beziehung mit der österreichischen und deutschen Gesellschaft sowie den nationalen und internationalen politischen Strömungen und Ereignissen.

Erzählt wird ausschließlich mit historischen Filmquellen und Materialien. In großen Teilen wird bisher unbekanntes Material genutzt, das oft aus privaten Quellen stammt und so ein realistisches, unverfälschtes Bild liefert.

Die Serie ist vollständig in HD produziert, die Filmquellen sind neu abgetastet und umfangreich bearbeitet. Getragen wird die Erzählung von Originalzitaten, Reden und Schriften von Adolf Hitler, dessen Vasallen, Gegnern und sonstigen Zeitgenossen sowie von Zeitdokumenten, die ausschließlich mit Archivmaterial der jeweiligen Zeit unterlegt sind. Man verzichtet bewusst auf heutige Experten. Stattdessen werden Quellen aus der damaligen Zeit genutzt: Tagebücher, Briefe, zeitgenössische Publizistik und autobiografische Erinnerungen.

Das Leben und die Zeit von Adolf Hitler - dokumentiert ausschließlich mit historischen Filmquellen von 1889 bis 1945.

Mehr zu diesem Highlight

Eine Familie, zwei Präsidenten. Ihr Vermächtnis hat die Vereinigten Staaten von Amerika geprägt. Die Geschichte der Familie Bush handelt von rivalisierenden Brüdern, einflussreichen Matriarchinnen und erbitterten Konkurrenzkämpfen. Triumphe und Tragödien, Höhepunkte und Niederlagen, persönliche Konflikte und politische Skandale bestimmen die Geschichte

einer der mächtigsten Familien der USA. Biographen und Historiker, Mitglieder des Bush-Clans und private Videoclips gewähren in dieser sechsteiligen Dokumentarserie Einblicke hinter die Kulissen. Die Dokumentation zeigt das vielschichtige Bild einer Familie, deren Politik die Welt verändert hat.

Mehr zu diesem Highlight
 

Hier können Sie SPIEGEL Geschichte empfangen

Entdecken Sie auch

SPIEGEL TV Wissen - Spannende Reportagen in brillanter HD-Qualität.

Täglich neue faszinierende Einblicke in vergangene Epochen. 

© 2018 - SPIEGEL TV GESCHICHTE + WISSEN GMBH & CO. KG